"Eine Clutch geht immer"- Taschen

taschen in der mittelpunktbibliothek 1 20170622 1609297436

Ausstellung in der MPB 16.6.-17.7.2017

Am Freitag, dem 16.6.2017, trafen sich die Kunstschüler der Q2 während der 3. und 4. Stunde in der Mittelpunktbibliothek Alt Köpenick, um ihre Ausstellung zu selbst designeten Taschen zu eröffnen, mit dabei waren die Klasse 7e, Frau Lüder, Frau Schönmann, Frau Kunkel und Frau Dr. Vagts sowie der EMU-Kurs.

Im Vortragsraum war kaum noch Platz, als der EMU-Kurs mit zwei mehrstimmigen Liedern zum Thema Liebe, denn man kann sich auch in eine Tasche verlieben, die Vernissage begann. Nach den Begrüßungsworten der Bibliothekarin Frau Reschke, gingen alle in die zweite Etage. Bei einer Modenschau, die Kolja Grünberg moderierte, wurden einige Modelle vorgestellt:

So die Taschenidee Maximilian Schulzes, der in einen Fahrradrucksack LED-Leuchten, mit denen der Fahrer seine Fahrtrichtung anzeigen kann, einnähte. Das wäre eine Verbesserung der Verkehrssicherheit!

Oder die leuchtende Einhorntasche Isabell Lederers, die Fußballtasche von Niklas Horst, die Hundetasche Sonja Ederers, und und und……

Zum Abschluss beeindruckte der Emu-Kurs noch einmal mit seinem mehrstimmigen Gesang.

Wenn ihr die MPB besucht, könnt ihr schon im Eingangsbereich verschiedenste Modelle – von der aus 40 Milchtetrapacks geflochtenen Picknicktasche ( Niklas Wersinger) über einen sonnengelben Rucksack ( Stella Prockat) bis zum Metallkoffer (Marek Völkner) bestaunen.

Wie diese Taschen entstanden sind, könnt ihr z.B. auf den ausgestellten Bildern nachvollziehen. Bis zum Ende des Schuljahres (17.7.2017) ist dazu noch Zeit.

Viel Spaß

Eure Frau Kunkel